Joukov–Schwelling im Gespräch mit Ulrike Hudelmaier

Pandemiebedingt elektronisch fand der Austausch des GRÜNEN Landtagskandidaten Joukov–Schwelling mit Ulrike Hudelmaier, Geschäftsführerin der TFU (Start-up- und Innovationszentrum der Region Ulm/Neu-Ulm).

Innovationen sind essenziell für Beschäftigung und Wohlstand von morgen – und Innovationen brauchen gute Bedingungen! Das Land #BW ist mit dem Pre-Seed-Programm „Absolut vorbildlich und extrem erfolgreich“, so die Einschätzung der TFU–Geschäftsführerin. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass es nach der Wahl fortgeführt wird“, verspricht der GRÜNE.

Der Kandidat dankte dem TFU-Team für den Einsatz. Mit Pre-Seed (und in der Pandemie auch Pro-Tect) wurden und werden 20 Start-Ups gefördert, unter anderem im für die Energiewende so kritischen Bereich wie Batteriespeichertechnik. Das werden hoffentlich die „Hidden Champions“ von morgen – natürlich aus unserer Region, kommentiert Joukov–Schwelling.

„Früher – viel früher – hat die TFU nur Räume an Gründer*innen vermietet, und jetzt können wir mit richtigem Wumms mithelfen!“ fasst es die Leiterin der TFU zusammen. Die TFU unterstütze auch die im Science-Park-II beliebte und gut frequentierte Kantine des Grünen Zweigs – auch solche vermeintlich „weichen“ Faktoren seien sehr wichtig für das Klima, in dem Gründer*innen arbeiten. Genauso wie Glasfaseranschlüsse an allen TFU-Standorten, die im Jahre 2021 zwar selbstverständlich sein sollten, aber dennoch nicht überall verfügbar sind.

„Weiterhin gutes Gelingen – und die TFU kann sich auf meine Unterstützung verlassen, in Ulm, und, wenn die Wähler*innen mir vertrauen, auch in Stuttgart“, so Joukov–Schwelling zum Abschluss.

Neuste Artikel

Arbeitsbedingungen am Uniklinikum Ulm

Bessere Förderung und mehr Wertschätzung: Weber & Joukov-Schwelling zu Besuch bei Handwerksammer Ulm

Ähnliche Artikel